Dieses ist der neue Header

Freitag, 16. Februar 2007

Trackback und Pingback

Trackbacks und Pingbacks (Pings) sind Funktionen, mit deren Hilfe Blog-Programme sich gegenseitig darüber informieren können, dass in einem Beitrag Bezug auf einen Beitrag in einem anderen Blog genommen wurde. Die meisten Blog-Programme wie z.B. Wordpress, MovableType, Serendipity usw. beherrschen Trackbacks und/oder Pings.

Bei Trackbacks handelt es sich um relativ einfach aufgebaute http-Anfragen an die Trackback-URL des Partners. Wenn es also nicht möglich ist Trackbacks zu verwenden, weil der hostende Server keine ausgehenden Verbindungen zulässt, oder weil das Blog-System diese Funktion nicht unterstützt (z.B. die alten Blogger Blogs), dann können Trackbacks auch leicht mit Hilfe einer kleinen HTML-Datei vom häuslichen Recher aus durchgeführt werden.

Nachtrag: Anonymous findet, wenn ich schon sage, dass man solche Trackbacks leicht von zuhause aus machen kann, dann sollte ich auch sagen wie. Da hat er natürlich völlig recht. Ich habe deshalb meinen kleinen TrackBäcker als Zip-Datei verpackt und zum Download bereit gestellt. Es ist wie gesagt wirklich nichts besonderes. Für den praktischen Einsatz solltest du ihn am besten noch etwas an deine Bedürfnisse anpassen. Bei mir sind Blog-Name, Blog-URL usw. natürlich schon fertig ausgefüllt, wenn ich ihn starte. Hier kannst du Heiners TrackBäcker herunterladen.

Und hier das Ganze noch einmal, wenn dir Copy&Paste lieber ist:



<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" lang="de" xml:lang="de">
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1" />
<title>Heiners Trackb&auml;cker</title>
</head>
<body>
<h1>Heiner TrackB&auml;cker</h1>
<div xml:lang="de" lang="de">
<form class="content" action="" method="post" onsubmit="return sendtb(this);">
<p><input class="textinput" id="tburl" name="tb_url" value="Trackback-URL des Blogposts, den du zitiert hast" size="80" /></p>
<p><input class="textinput" id="purl" name="url" size="80" value="URL deines Blogposts" /></p>
<p><input class="textinput" id="blogname" name="blog_name" size="80" value="Dein Blog-Name" /></p>
<p><input class="textinput" id="ptitle" name="title" size="80" value="Titel deines Blogposts" /></p>
<p><textarea id="pintro" name="excerpt" rows="6" cols="60">Zusammenfassung deines Blogposts</textarea></p>
<p>
<input type="submit" value="Abschicken" />
<input type="reset" value="Reset" name="reset">
</p>

<script language="Javascript" type="text/javascript">
<!--
function sendtb(theForm)
{
if (document.layers == null)
{
var err = "";
err = (theForm.tb_url.value == "") ? "Gib eine Trackback URL ein\n" : "";
err = (theForm.purl.value == "") ? "Gib einen link deines Posts an\n" : "";
err = (theForm.blog_name.value == "") ? "Gib deinen Blognamen an\n" : "";
err = (theForm.title.value == "") ? "Gib den Titel deines Artikels an\n" : "";
if (err != "")
{
alert(err);
return false;
}
theForm.action = theForm.tb_url.value;
return true;
}
}
// -->
</script>

<p>Als Reaktion sollte eine kleine XML Nachricht wie diese erscheinen:</p>
<p>
&lt;?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1" ?&gt;<br>
&lt;response&gt;<br>
&lt;error>0&lt;/error><br>
&lt;/response&gt;<br>
</p>
<p>Bei einem erfolgreichen Trackback erscheint der Fehlercode 0, ansonsten ist der Fehlercode 1.<br />
Im Fehlerfall wird evtl. zusätzlich eine Nachricht wie z.B. "We already have a ping from that URL for this post." gesendet.</p>
</form>
</div>
</body>
</html>



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo, du schreibst: "dann können Trackbacks auch leicht mit Hilfe einer kleinen HTML-Datei vom häuslichen Recher aus durchgeführt werden"

Du solltest uns aber nicht im Unklaren darüber lassen, wie as geht ;-)

Heiner hat gesagt…

Hi anonymous, ja, da hast du natürlich recht. Ich werde die Datei, die ich immer dafür nehme, mal etwas überarbeiten und einer entsprechenden Erläuterung zum Download bereitlegen. Kann allerdings bis Montag dauern.

Anonym hat gesagt…

Schönen Dank, das funktioniert ja tatsächlich.